Projekte

Riedenburgkaserne I Salzburg I 2014

1. Preis I ca. 340 Wohnungen, Planungsgebiet: ca. 37.000m²

Nicht offener Städtebaulicher, baukünstlerischer und landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb
 

Auszug Juryprotokoll

> Der städtebauliche Ansatz der Bildung von durchlässigen auf dem Gelände verteilten Cluster wird sehr positiv beurteilt. Durch die Höhen- und Volumsdifferenzierungen werden vielfältige Raumsituationen geschaffen, die durch Durchblicke, Lichtstimmungen und Durchlässigkeit vielfach nutzbare Zwischenräume bilden.

Hervorgehoben wird der sensible Umgang mit den Rändern, im Besonderen zur Moosstraße und Leopoldskronstraße. Die durchlässige Bebauung der Moosstraße entwickelt in Höhe und Körnung die westliche kleinteilige Bebauung sensibel weiter.

Gleichzeitig schafft es dieser Ansatz, an den Rändern niedere Baukörper als Referenz für die Umgebung zu situieren und im Binnenraum hohe und niedrige Baukörper zu Cluster zusammenzufassen - eine Raumwirkung, die der reizvollen Vielfalt der historischen Altstadt mit ihrem Wechsel unterschiedlicher Bauhöhen und Gebäudestrukturen entspricht. Damit gelingt dem Projekt im Zusammenwirken mit den großzügigen Freiräumen eine sinnliche Stadtstruktur als vielfältigen Lebensraum zu generieren.....<

 

Arbeitsgemeinschaft mit Fally plus Partner Architekten

 
© 2007–2017 b83.at