Seite wählen

Freiraum Maxglan

„Mit dem Bau der Wohnanlage Freiraum Maxglan wurde ein modernes städtebauliches Konzept verwirklicht,
das zukunftsweisend ist – sowohl hinsichtlich Architektur und Bauweise, als auch mit einem außergewöhnlich großzügigen Freiraumkonzept.“

aus wohnen.net | Wohnen in Maxglan und Taxham

Der städtebauliche Entwurf für die Wohnbebauung Freiraum Maxglan baut auf dem Masterplan der Wettbewerbsgewinner kadawittfeldarchitektur gmbh auf. Das Konzept sieht 5 „Schollen“ vor, die je 1,90m über dem Geländeniveau schweben. Eine Scholle beherbergt jeweils drei Gebäude. Durch die Erhebung der Schollen entsteht eine natürliche Hierarchisierung der Freiräume. Neben dem öffentlichen Park befinden sich auf den Schollen halböffentliche Bewohnerhöfe und private Gärten.

Als zweiter Preisgewinner wurden zwei dieser Schollen von Schwarzenbacher Struber Architekten geplant. Neben Wohnungen befinden sich sowohl ein Geschäftslokal mit ca. 600m² sowie eine Kindertagesstätte in diesem Planungsareal.

Charakteristisch für das Wohnquartier ist die Außenfassade der Schollen, eine vertikale Lamellenstruktur, die sich in changierenden Farben um die Schollen zieht. Die Innenfassaden der einzelnen Schollen sollen durch fixe Sichtschutzelemente in differenzierten Farben identifikationsstiftend für die Bewohner sein.

Details

Bauaufgabe
Teilbeauftragung für Schollen B+C
Auszeichnung
2. Preis | Wettbewerb 2010
Auftraggeber
GSWB | Heimat Österreich | Steiner & Wanner Wohnbaugesellschaft mbH
Ort
Salzburg
BGF
ca. 7.800 m² (Teilbereich Schwarzenbacher Struber)
Fertigstellung
03|2014

Zusammenarbeit

Statik
Spirk & Partner Ziviltechnikergesellschaft mbH
Bauphysik
Ingenieurbüro Rothbacher GmbH
Haustechnik
TB Ing. Lothar Mayer
Elektrotechnik
TB Dieter Hermann – MAYER Nachfolge GmbH
Landschaftsplanung
Club L94
Fotografie
Andrew Phelps
Weitere
Masterplan - kadawittfeldarchitektur gmbh