Seite wählen

Gut Oberhofen Haus 6

Das ehemalige Wirtschaftsgebäude, Oberhofen 6, bildet den nordwestlichen Abschluss des Gut Oberhofen Ensembles. Im Erdgeschoss befinden sich Garagen und der darüber liegende Lagerraum wurde in den 1980er Jahren zu einer Wohnung umgebaut.

 

Durch den Auszug des langjährigen Mieters ergab sich die Chance die Wohnung general zu sanieren. Dies umfasste die Sanierung des Badezimmers, Einbau einer neuen Küche mit Gasherd, Sanierung des Kachelofens, Abschleifen der Böden, Abschaben der Wände und Decken und neu Verputzen und die Sanierung der Außenanlagen.

Bei all diesen Maßnahmen war es für uns besonders wichtig, den Charme des alten Hauses und der Wohnung zu erhalten. Es wurde nicht zu Tode saniert, sondern mit viel Augenmaß, Gefühl und hoher handwerklicher Kunst der ausführenden Firmen das Alte „aufpoliert“ und bei Bedarf durch neues ergänzt. So wurden z.B. die ganzen Wände und Decken von vielen Schichten Silikatfarbe befreit und mit Handputz auf Gips-Zement Basis neu verputzt. Diese Flächen wurden bewusst nicht mit Farbe übermalt, dadurch haben alle Räume eine sehr warme, wohnliche und angenehme Ausstrahlung.

Details

Bauaufgabe
Sanierung eines Wohnhauses
Auszeichnung
-
Auftraggeber
Stift Edith Maryon, Schweiz
Ort
Oberhofen 6, Oberhofen am Irrsee
BGF
2.800 m² - Wohnnutzfläche 110 m²
Fertigstellung
02 I 2021

Zusammenarbeit

Statik
-
Bauphysik
-
Haustechnik
-
Elektrotechnik
-
Landschaftsplanung
-
Fotografie
Schwarzenbacher Struber Architekten
Weitere
-