Seite wählen

Schallmoos Terrace

STÄDTEBAU:

Der Entwurf, besteht aus zwei Baukörpern, einem Bürobau entlang der Schallmooser Hauptstraße und einer Wohnbebauung entlang der Canavalstraße. Das Konzept reagiert auf die städtebaulichen Gegebenheiten, indem er sich klar an der Kreuzung positioniert, einen Straßenraum bildet und das Geviert, bestehend aus großvolumigen Wohnbauten schließt. Ein Spiel aus Bauflucht und Nachbarabstand führt zu einer terrassierten Struktur im Innenhof, die eine Begrünung über Pflanztröge erfährt und so die „grüne Wand“ des Kapuzinerberges in den Innenhof bringt. Gegenüber dem Rockhaus erfährt der Baukörper einen Hochpunkt und gibt dem Bürobaukörper eine städtebauliche Prägnanz und Eigenständigkeit.

ERSCHLIESSUNG:

Die KFZ-Erschließung erfolgt gemeinsam in der Fuge zwischen Büro – und Wohnbau. Großzügige Fahrradräume im unmittelbaren Nahbereich laden zur sanften Mobilität ein. Die vom Straßenraum nach hinten Versetzten Haupteingänge ermöglichen soziale Interaktion unabhängig der Witterung. Über gut belichtete Treppenhäuser gelangt der Besucher bzw. Bewohner in die jeweiligen Etagen.

FREIRAUM:

Der Entwurf schafft Urbanität in den derzeit undifferenzierten Straßenraum und ordnet diesen neu. Hofseitig bringt der Entwurf grün in alle Etagen. Natürlich bewitterte Pflanztröge an den Terrassen speichern anfallende Regenmengen und laden zum „urban gardening“ ein.

FUNKTION:

Der Bürobau folgt in seiner Differenziertheit einem Ausbauraster von 1,35 und ermöglicht so eine flexible Nutzung und Teilung in unterschiedliche Einheiten. Das überhohe Erdgeschoss bietet Platz für Geschäfte und Gastronomie, als auch einen Verweilbereich für die neu geschaffene Bushaltestelle. Ein Durchgang unterbricht den langen Sockel und verbindet den grünen Innenhof und eine großzügige Fahrradgarage mit dem Stadtraum. Hofseitig dem Konzept folgend, sind in jeder Etage großzügige Terrassen mit Grünbepflanzungen angeordnet, die zum Branchenübergreifenden Diskurs einladen und Arbeiten mit Grünbezug ermöglichen. Der an der Canavalstraße gelegene Wohnbau folgt zum einen dem Straßenraum und andererseits öffnet er den Innenhof stufenförmig nach oben und gibt den Blick auf den Kapuzinerberg frei. Eine Gemeinschaftsterrasse im sechsten Obergeschoss lädt zu einem Sundowner mit Blick Richtung Müllner Kirche ein.

KONSTRUKTION | ÖKOLOGIE:

Ein Stahlbeton Skelettbau mit vorgehängter Fassade und massiven Treppenhauskernen, die an den Ausbauraster von 1,35 angepasst sind, zeichnen den Bürobau aus. Eine Bauteilaktivierung der Geschossdecken zum Heizen und Kühlen sorgt für ein angenehmes Arbeitsklima. Durchgehende Technikschächte sorgen für einen effizienten Betrieb und die notwendige Flexibilität. Bauteilaktivierte Geschossdecken sorgen im Wohnbau für eine Grundtemperierung und sorgt im. Sommer als kühlendes Element für ein angenehmes Wohnen.

– Auszug aus dem Erläuterungsbericht

Details
Bauaufgabe
Wettbewerb Schallmoos
Auszeichnung
1. Preis
Auftraggeber
Mirabell Real Estate Invest, Heimat Österreich
Ort
Salzburg
BGF
4.250
Fertigstellung
-

Zusammenarbeit

Statik
-
Bauphysik
-
Haustechnik
-
Elektrotechnik
-
Landschaftsplanung
Schwarzenbacher Struber Architekten
Fotografie
-
Weitere